Pfadfinderinnenschaft St. Georg
Stamm Kaufbeuren
 

60 jähriges Stammesjubiläum

Stamm Kaufbeuren existiert seit 60 Jahren

 

Ein denkwürdiger Tag

Einen denkwürdigen Tag beging die Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG): Genau vor 60 Jahren wurde der Stamm Kaufbeuren von Rossina Bobritz ins Leben gerufen. Zum Jubiläum reiste eigens der neue Dekan des Dekanats Unterallgäu, Ludwig Waldmüller, an. Waldmüller, der aus Kaufbeuren stammt, ist selbst Pfadfinder bei der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG).

Mit circa 100 Pfadfinderinnen jeden Alters feierte er im Crescentiakloster einen Gottesdienst. Vertreterinnen der Augsburger Pfadfinderinnen nahmen den sechs jüngsten Pfadfinderinnen ihr sogenanntes „Wichtelversprechen“ ab und überreichten ihnen als Zeichen der Zugehörigkeit zum Jugendverband Halstuch und Wichtelanstecker. Nach dem feierlichen Gottesdienst zogen alle Gäste in die Marienschule.

Die Stammesvorsitzende, Alexandra Hofer, eröffnete das reichhaltige Kuchenbuffet und dankte allen Pfadfinderinnen für ihren Einsatz für die Mädchen. Dann wurden die Erinnerungen an Zeltlager, Auslandsfahren, Georgstage oder Ausflüge ausgetauscht. Die Ehemaligen bekamen bei einer Diashow Einblicke in die vergangenen Reisen nach Schweden, Israel, Irland, Frankreich und Holland.

 

Die positive Resonanz, aber auch Lebendigkeit und Wiedersehensfreude, zeugten von der jahrzehntelangen Arbeit des Mädchen- und Frauenverbandes in Kaufbeuren. Als Anerkennung überreichten der Stamm Krumbach und die Diözese Augsburg praktische Geschenke – wie einen Fallschirm, den die Mädchen gleich ausprobierten.

 

Derzeit besteht der Stamm aus einer Wichtelgruppe mit sechs Mädchen im Alter von neun bis elf Jahren. Die Gruppenstunden finden jeden zweiten Freitag von 16.30 bis 18 Uhr im Haus St. Martin statt. Interessentinnen sind willkommen. Geleitet wird die Gruppe von Gabriele Nick und Alexandra Hofer.



Pfadfinderinnen in Bayern - PSG Augsburg - Pfadfinderinnenschaft St. Georg - Pfadfinderin werden